06.jpg

Hier bekommen Sie die neue Broschüre

Zertifizierung

Münsteraner Allianz gegen Krebs

Alle radiologischen und nuklearmedizinischen Untersuchungen werden auf dem neuesten Stand der Technik durchgeführt. Hinzu kommen moderne Verfahren wie lokale, bildgesteuerte Eingriffe zur Tumorbehandlung über eine dünne Nadel oder einen Katheter.

Diese minimalinvasiven Eingriffe sind in bestimmten Fällen eine sehr wirksame und manchmal die einzige Therapie, wenn eine Operation oder systemische Therapie nicht in Betracht kommen. Eventuelle Nebenwirkungen sind meist gering und nur kurz anhaltend.

Alle radiologischen Untersuchungen sind sowohl von dem behandelnden als auch von dem einweisenden Arzt über ein digitales Bildarchiv sofort einsehbar, sodass eine eventuell notwendige Therapie zügig eingeleitet werden kann.

Spezielle Röntgen-Diagnostik

  • Röntgen- und Funktionsdiagnostik von Speiseröhre, Magen, Dünn- und Dickdarm
  • Computertomographie einschließlich der virtuellen Koloskopie
  • Digitale Subtraktionsangiographie (DSA) der Gefäße des Magen-Darmtraktes

Spezielle nuklearmedizinische Diagnostik

  • Szintigraphie mit SPECT bei Tumor, Metastasen und Entzündung (z. B. Somatostatinrezeptor-Szintigraphie)
  • Blutungsquellen- und Leberfunktionsszintigraphie

Spezielle lokale Eingriffe

  • Bildgesteuerte Nadelstanzbiopsie von verdächtigem Körpergewebe
  • Bildgesteuerte Punktion bzw. Drainage von flüssigen Verhalten (z. B. Abszessen)
  • Zerstören von Tumoren bzw. Metastasen durch Hitze mit der Radiofrequenzablation oder durch eine lokale Chemoperfusion, Embolisation  bzw. Chemoembolisation
  • Kathetergestützte Eingriffe in Arterien, Venen und Gallenwegen (Embolisation, PTA, Stent, Thrombolyse, PTCD, TIPS)
  • Zementinjektion in schmerzhafte Skelettmetastasen (Vertebroplastie), die nicht operiert oder nicht mehr bestrahlt werden können
  • Tumorschmerztherapie mittels CT-gesteuerter chemischer Destruktion der sympathischen Schmerznervenfasern (z. B. Zöliakusneurolyse)
Kontakt
Manfred Pützler
Chefarzt
Fachkunde Nuklearmedizin
Dipl.-Physiker
Facharzt für radiologische Diagnostik
 

Manfred Pützler

Manfred Pützler
Chefarzt Diagnostische und Interventionelle Radiologie & Nuklearmedizin

Fortbildungen

patiententag 2017Ärztliche Fortbildung des Pankreaszentrums "Das Pankreaskarzinom als Systemerkrankung - Konsequenzen für die klinische Praxis"

11. September 2019 von 17 - 19.30 h

 

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

das Pankreaszentrum an der Raphaelsklinik wurde zum achten Mal in Folge im September 2018 durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziert. Die hierfür erhobenen Kennzahlen zeigen weiterhin eine sehr erfreuliche Entwicklung mit hoher Patientenzufriedenheit, großem geographischen Versorgungsradius und sehr guten Qualitätsindikatoren.

Weiterlesen ...

Patientenveranstaltungen

patiententag 2017

Bauchspeicheldrüsentag
 
14. September 2019 von 10 - 13 h
 
 
 
 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
immer mehr Menschen sind von Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) betroffen.
 
Weiterlesen ...

Das Darmkrebszentrum

logo dkz

Ziel des Darmkrebszentrums Raphaelsklinik Münster ist die bestmögliche Therapie von Patienten mit bösartigen Darmerkrankungen nach aktuellen Leitlinien. 

Hierbei treffen sich Experten aller Fachrichtungen regelmäßig, um in Tumorkonferenzen individuelle und optimierte Behandlungungsstrategien zu entwickeln.

Das Schilddrüsenzentrum

logo sdz

Ziel des Schilddrüsenzentrums Münster ist es, für jeden Patienten mit Problemen der Schilddrüse und der Nebenschilddrüse die beste individuelle Versorgung zu gewährleisten. 
Hierzu haben sich im Zentrum Ärzte und Abteilungen mit besonderer Erfahrung in der Behandlung von Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenerkrankungen zusammengeschlossen.